Über mich

Mein langer Weg zur Naturheilkunde


Doch zunächst: Wer bin ich eigentlich und warum betreibe ich diese Seite?

Mein Name ist Jürgen, ich bin 1969 geboren.
Das Leben verlief bisher mehr als abwechslungsreich bei mir und so konnte ich viele Aufgaben lösen und meinen Horizont erweitern.
Ich liebe Herausforderungen und nehme sie gern an. Wissen sammle ich aus Leidenschaft.

Einige Aufgaben, die einem das Leben stellt, sind aber auch sehr unangenehm, so drückt man sich gern um sie.
Wie es jedoch so ist: Das Leben stellt Aufgaben solange, bis Du sie gelöst hast.

Die Konsequenz:
Im Jahr 2013 bekam ich eine Erschöpfungsdepression (Burn-Out) und 2014 wurde dann rheumatoide-Arthritis bei mir diagnostiziert.

Diese Jahre (und natürlich die folgenden) nehmen einen Ehrenplatz ein. Durch diese Erfahrungen bin ich nicht nur mit mir kritischer geworden, sondern auch mit unserem Gesundheitswesen, Ärzten und unserem "täglichen Wahnsinn".

Der "tägliche Wahnsinn" hält uns auf Trab. Wir lassen es uns ja auch gefallen. Durch den Lärm und den Stress des Alltags hören wir aber nicht mehr auf uns selbst. Wir funktionieren, so gut es geht und vergessen unsere "Natur", oder machen zu viele Kompromisse.
Genau das ist es, was uns ruiniert.

Eine Krankheit ist lediglich ein Symptom. 

Nehmen wir eine seelische Schieflage nicht an, oder schlicht uns selbst nicht ernst, dann zwingen wir sie in den "Untergrund", in unser Unterbewusstsein.
Dort bahnt sie sich ihren Weg und findet Mittel und Wege, sich in "körperlicher Form" auszudrücken.
Das hört sich vielleicht etwas esoterisch an, in der Psychosomatik wird es aber genau so beschrieben.

Die Zeit vor 2013

Durch meine Oma habe ich früh gelernt das man sich gut selbst heilen kann, wenn man sich nur Zeit nimmt und das nötige Wissen aneignet.
Sie selbst hatte ein umfangreiches Wissen in Sachen Naturheilkunde, was uns zugute kam.
Da meine Oma etwas weiter weg gewohnt hat, war der ständige Kontakt etwas schwierig. Erst recht nach der Scheidung meiner Eltern.
Im Teenager Alter wurde ich dann etwas unabhängiger und konnte selbst den Kontakt suchen, was in ziemlich vielen und langen Gesprächen endete.
Aber ganz ehrlich: Wenn man dann erwachsener wird lässt das erst einmal nach und man steckt irgendwann in seinem Hamsterrad.
Man meint immer das richtige zu tun und Oma hat mir den Freiraum gegeben. Heute weiß ich welche Einstellung dahinter steckte:

Wenn der Junge noch nicht reif genug für das Wissen ist, dann muss er noch lernen und kommt irgendwann von allein. Alles braucht seine Zeit.

So ist es: Ist der "Leidensdruck" nicht hoch genug, beschäftigt man sich auch nicht mit dem wichtigsten was der Mensch hat:
Seiner Gesundheit und seinem Lebensstil.
Man gibt die Verantwortung ab (an Ärzte und andere Menschen die meinen es besser zu wissen) und verliert sich in einer Welt, die man selbst nicht geschaffen hat.
Niemand, außer jeder für sich selbst, kann wissen was gut für einen ist. Das kann man aber nur mit einem gewissen Background begreifen und umsetzen.

Das "Hamsterrad" führte dann zu den "Supergau-Jahren" 2013 und 2014.

Ich hatte mich vorher viel mit Naturheilkunde beschäftigt, jedoch nur im theoretischen. Nun wusste ich das es Zeit ist, die Ärmel hochzukrempeln und das theoretische Wissen in die Tat umzusetzen.

Und was hast Du nun davon?

Du kannst von meinen Erfahrungen profitieren, bekommst vielleicht neue Denkanstöße und kannst Dir so viel Zeit sparen.
Der Weg zu uns selbst kann nur über die Natur erfolgen.
Die Schulmedizin ist in der Lage Symptome zu stoppen, zu unterdrücken und verschafft uns so Zeit.
Zeit die wir brauchen um die Lösung in uns zu suchen und die Krankheit damit zu heilen.
Ich werde von meinen Erfahrungen gern berichten und hoffe auf einen regen (konstruktiven) Austausch.

  • Sicht der Ärzte, Krankenkassen und Pharmaindustrie auf Krankheiten
  • Krankheiten aus Sicht der Naturheilkunde, Psychosomatik
  • Erfahrungen mit Bachblüten, Schüssler-Salzen, Pflanzenheilkunde, kolloidale Lösungen, Naturheilverfahren anderer Art
  • Wissen um Bücher und Videos, Informationen, die einen weiter bringen

Ich wünsche Dir viele "AHA" Momente auf meinen Seiten.

Herzliche Grüße
Jürgen

 
 

 
 

Fragen, Anregungen, Kritik? Dann schreib mir einfach :-)

 
 

Kontaktformular

 
 
 
Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen und die Informationen zum Datenschutz bestätigen.
 
 

Wichtiger Hinweis

Diese Internetseite ist zu Deiner Information.
Es werden weder direkt noch indirekt medizinische Ratschläge und Heilaussagen gegeben. Die Angebote, Berichte und Tipps beruhen auf meinen, persönlichen Erfahrungen. Solltest Du dringend medizinische Beratung, Behandlung und Betreuung benötigen, empfehle ich Dir, einen Heilpraktiker, Arzt, oder Apotheker aufzusuchen. Du entscheidest, was mit Dir und Deinem Körper passiert.

 
Betreut durch das Heilerportal

Social Media

 
 
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
 
 
 
 

grunau.org logo

©2016 - 2018 grunau.org | Jürgen Grunau