Blasenentzündung

Das Phänomen bei Blasenentzündung ist, manche haben sie fast ständig und andere gar nicht.
Sehe ich mich in meinem Umfeld um, dann stelle ich fest, das anscheinend immer mehr Menschen davon betroffen sind.
Vor allem junge Frauen und Frauen über 40.

Ursachen für eine Blasenentzündung

Ursachen für eine Blasenentzündung:

  • Bakterien
  • Pilze
  • Parasiten
  • Viren
  • Medikamente
  • Psychosomatisch

Auslöser einer Blasenentzündung:

  • Bakterien aus der Analregion finden den Weg in die Harnröhre
  • Es gibt Probleme beim Abfluss in der Harnröhre
  • Häufig bei Pflegebedürftigen: Blasenkatheter
  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes) 
  • Immunerkrankungen

Der Schulweg, in der Behandlung einer Blasenentzündung, sind meist Antibiotika.
Selten höre ich, das sich ein Hausarzt die Zeit nimmt, um einen Test zu machen. Dabei wäre es wichtig zu wissen, ob die Blasenentzündung bakteriell, viral, oder anderweitig ausgelöst wird.

Antibiotika helfen NUR bei Bakterien

Sollten die Antibiotika also nicht wirken, dann nimm sie nicht monatelang, sondern hinterfrage die Ursache. So sparst Du Dir eine unangenehme Zeit.

Die Psychosomatik einer Blasenentzündung

Wie bereits auf meiner Seite "Rheuma-Psychosomatik" angeführt, so gibt es auch hier einen psychosomatischen Hintergrund.
Leider beschäftigen sich nur wenige Menschen mit dem Thema Psychosomatik, denn ist bequemer etwas physisch zu behandeln, als sich mit seiner Psyche auseinander zu setzen. Beides gehört aber zusammen.

Manchmal wird des auch schlichtweg nicht in Erwägung gezogen, dass auch eine Blasenentzündung, seelisch ausgelöst werden kann.

Deshalb möchte ich auf diesen Auslöser eingehen.

Die Blase hat die Aufgabe unser "Abwasser" oder auch "Seelenabwasser" freizugeben. Sie sammelt es und gibt es möglichst vollständig wieder ab.

Für uns ist es eine gefühlte Erleichterung, ein Prozess des vertrauenvollen Loslassens.

In ihrer Funktion hält sie psychischen Druck aus oder steht für unseren Druckausgleich bei der Körperreinigung (im Zusammenspiel mit den Nieren).

Kennst Du die Begriffe "sich verpissen" oder das andere extrem "sich ins Höschen machen"?

Beide Begriffe stehen für tägliche Situationen in unserem Leben, die wir im Normalfall meistern. 

Ist unsere Seele jedoch in einer Schieflage, kann die Blase dem "Druck" nicht mehr standhalten und muss das "Seelenabwasser" abgeben, damit neues platz hat.
Dabei wird sie von den Nieren versorgt, das bedeutet "es geht einem etwas an die Nieren".

Es heißt, in der Blase werden die ungeweinten Tränen gesammelt.

Woher kommen die Tränen?

  • Aus der Partnerschaft, Arbeit, Familie, soziales Umfeld, falsche Umgebung
  • Konflikten
  • Man fühlt sich dauernd unter Druck
  • Dem Bedürfnis loszulassen, für neues Platz machen, wird nicht nachgegeben
  • Man hat kein Vertrauen und kann nicht loslassen
  • Drängende Gefühle werden nicht gelebt, sondern zurückgehalten
  • Du übst Druck oder Macht, nur unter seelischem Schmerz aus

Was hilft bei Blasentzündung

Nicht jeder Mensch ist gleich und nicht jede Blasenentzündung hat dieselben Ursachen.

Bitte bedenke, dass Du allein entscheidest was mit Deinem Körper passiert. Der Handlungsimpuls muß von Dir ausgehen.
Ob Du Dich für Antibiotika entscheidest, für kolloidales Silber, Heilkräuter oder ThetaHealing ®, es ist immer Deine bewusste Entscheidung.
Du kannst auch mehrere Sachen gleichzeitig ausprobieren. Richtig und falsch existiert nur in Deinem Kopf und dient der Aufspaltung in "Gut und Böse".

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber hat sich als "Wunderwaffe" bei Blasenentzündung einen Namen gemacht.

Einnahme mehrmals täglich, 30ml, mit 25 bis 50 ppm.

Auch das Einsprühen des Intimbereichs ist möglich und reinigt, damit keine neuen Auslöser eindringen können.

Das kolloidale Silber kann man selbst herstellen oder fertig kaufen.

Heilkräuter-Tee

Ich würde eine Mischung (zu gleichen Anteilen) aus

nehmen.

Mit Teesorten, die bereits fertig sind, habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

ThetaHealing ®

Mit ThetaHealing ® können wir Gefühlsarbeit leisten, Verhaltensmuster und Glaubenssätze bearbeiten bzw. wandeln.

  • Vertrauen / Urvertrauen
  • Loslassen können
  • Umgang mit Konflikten, Druck, Leistungsanspruch, Verantwortung
    (sowohl von Dir an andere, als auch an Dich selbst)
um einige Beispiele zu nennen.

Bei Fragen bin ich natürlich gern für Dich da.

Herzliche Grüße
Jürgen

Meine Bestell-Tipps

Heilkräuter kannst Du bei besamex gut bestellen.

Kolloidales Silber und Heilkräuter bei Amazon

Neue Erkenntnisse und Tipps per E-Mail-Service

Damit Du aus erster Hand informiert wirst.